home

Über mich und
meine Arbeit


Bilder

Fortlaufende
Gruppen


Seminare

Veranstaltungen

Fortlaufende Gruppen > Supervision



Für heilende, helfende und pädagogische Berufsgruppen


Die (Weiter-) Entwicklung einer professionellen Haltung der Anerkennung und Wertschätzung steht im Vordergrund der Supervision. Sich selbst und seine Re-Aktions-Weisen besser zu erforschen und zu verstehen ist dabei grundlegende Voraussetzung für die Arbeit mit anderen Menschen.

Die Erweiterung des fachlichen Wissens und der beruflichen Kompetenz ist Schwerpunkt der Supervision. Bei der Vorstellung von "Fällen" geht es neben den bewussten kognitiven und emotionalen Prozessen um das psychodynamische Verstehen der unbewussten Konflikte, um die Wirkung früher Objektbeziehungen sowie das Erkennen der systemischen Verstrickungen. Jedoch auch Dynamiken im Team und am Arbeitsplatz (z.B. Organisation/Träger/Verwaltung) sind Bestandteil der supervisorischen Zusammenarbeit.

In der Arbeit mit Klienten geraten wir jedoch nicht selten an den Stellen ins Stocken, wo wir selbst mehr oder weniger (oft unbewusst) betroffen sind. Für das Verstehen dieser Zusammenhänge ist das Einbeziehen persönlicher Themen deshalb häufig eine große Bereicherung.

Mir ist es deshalb in Supervisionsgruppen ein Anliegen, dass ein offener Raum entsteht, der möglichst wenig durch Deutungen oder Bewertungen eingeschränkt wird, so dass jede(r) nicht nur mit fachlichen Anliegen, sondern auch mit persönlichen Fragen einen Platz hat.

Einige Themenbeispiele für eine Supervisionsgruppe:
- Bearbeiten von "Beziehungsthemen" (mit Klienten/Schülern, mit Kollegen, im Team, mit der Leitung, der Verwaltung)
- Umgang mit Autorität, respektlosem Verhalten, Scham und Disziplin (z.B. bei Lehrern)
- Entwicklung einer Haltung von Wertschätzung als Grundlage von Konfliktlösung
- Schulung der Wahrnehmung
- Förderung von Reifungs- und Wachstumsprozessen
- das Erkennen von systemischen Zusammenhängen
- burnout-Prophylaxe, d.h. lernen, für sich selbst gut zu sorgen

Methoden, die diese Arbeit unterstützen, sind das Gespräch in der Gruppe (d.h. Nutzung der Kompetenz der Gruppe), Rollenspiele und "Techniken" aus der Gestalttherapie, der Humanistischen sowie der Systemischen Therapie. An manchen Stellen ist eine (Organisations-)Aufstellung hilfreich, um Dynamiken (mit Klienten, im Team, in der Organisation) transparent zu machen.


Teilnahme: Interessenten an einer fortlaufenden berufsspezifischen Supervisionsgruppe sollten ein Vorgespräch vereinbaren.
Für eine Gruppe/ein Team dient der erste Termin dem Kennenlernen. Danach ist die Teilnahme verbindlich für einen vereinbarten Zeitraum.

Termine: Teams und Gruppen jew. 1 ½ - 3 Stunden in 2-4-wöchigem Rhythmus; oder nach indiv. Vereinbarung (z.B. Tag, WoE)

Einzelsitzungen n.V.

Kosten: Je nach Gruppen-/Teamgröße und Dauer: bis 6 TN: € 120,--, ab 7 TN: € 130,--/Zeitstunde

Ort: Praxis Klaus Kooistra, Rosastr. 21, 79098 Freiburg

Anmeldung: od. Tel. 0761 - 3 13 13, Fax 0761 - 809 87 22

> Selbstforschung
> "In Beziehung leben"
> Supervision